NE-Metalle aus Feinkorn separieren mit dem STEINERT EddyC® FINES

Feinkorn dank neuem Trennscheitel präzise sortieren mit dem NE-Scheider STEINERT EddyC® FINES

In der Abtrennung von Nichteisenmetallen verbindet das neue STEINERT EddyC®-Design Bewährtes mit Innovation. So setzt STEINERT auch weiterhin auf das etablierte, exzentrisch gelagerte Magnetpolsystem mit leistungsfähigen Neodym-Eisen-Bor-Magneten und einer robusten Konstruktion aller Maschinenelemente seiner Wirbelstromscheider.
Die Kernmerkmale der neuen STEINERT EddyC®-Reihe sind eine freitragende Rahmenkonstruktion, die einen schnelleren Bandwechsel ermöglicht, die stufenlose Einstellbarkeit des Angriffswinkels des Polsystems, eine optimierte Zugänglichkeit und Einsicht in den Separationsbereich sowie ein grundsätzlich überarbeitetes äußeres Design.
Das Förderband lässt sich aufgrund des freitragenden C-Designs innerhalb von nur 10 Minuten wechseln. Weitere Vorteile: Es wird kein zusätzliches Hebezeug mehr benötigt und die Maschinenseite für den Bandwechsel ist bei Bestellung frei wählbar.

Die speziell für den Feinkornbereich entwickelten Ausstattungsmerkmale zeichnen unseren Wirbelstromscheider STEINERT EddyC® FINES aus. Da für die Induktion von Wirbelströmen in kleine Partikelgrößen allem voran die Polwechselfrequenz von Bedeutung ist, setzen wir bei diesem Typ ein sogenanntes Feinpolsystem ein. Dieses erlaubt, hochfrequente Polwechsel mit bis zu 1,3 kHz bei einer Drehzahl des Polsystems von bis zu 4.000 U/min zu erzeugen.

Zusätzlich haben wir einen neuartigen Messertrennscheitel für die hochpräzise Adaption an feinkörniges Sortiergut entwickelt. Die exakte Einstellbarkeit des Scheitelblechs ermöglicht es, auch NE-Metalle aus besonders feinen Rückständen bis zu einer Korngröße von 0,5 mm zurückzugewinnen. Der Trennscheitel lässt sich dabei gleichzeitig horizontal und vertikal einstellen. Hierbei ist es möglich, den Scheitel sehr hoch und nah an den Abwurf zu positionieren. Ein hoher Scheitel ist gerade im Feinkornbereich erforderlich, da feine Partikel im Abwurf stark durch den vorherrschenden Luftwiderstand abgebremst werden, was die Flugparabeln stark verkürzt. Das Scheitelblech lässt sich mit einem Getriebe auf mehreren Achsen millimetergenau verschieben und noch präziser den Abwurfparabeln der unterschiedlichen Materialien anpassen. Das erhöht die Genauigkeit der Trennung, die gerade im Feinkornbereich notwendig ist.

Grundvoraussetzung für ein optimales Trennergebnis ist, dass das Verhältnis von oberer zu unterer Korngröße im Aufgabegut einen Wert von 3 nicht überschreitet. Für nasses Material, wie feinkörnige MV-Rostaschen, haben wir deshalb eine alternative Scheitelvariante entwickelt, die Anbackungen und den Aufbau von Material auf dem Scheitel deutlich reduziert. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, verschiedene Bandabstreifer zu verwenden und so selbst bei schwierigem Material die Betriebssicherheit zu erhöhen.

  • verbesserte Einstellmöglichkeiten mit neuem Messertrennscheitel für hochpräzise Sortierung
  • Feinpolsystem mit maximalen Polwechseln bei einer Drehzahl von 4.000 U/min
  • verbesserter Bandwechsel durch freitragende Rahmenkonstruktion
  • Korngrößenbereich: 0,5 – 10 mm
  • Arbeitsbreiten: 1.000 mm, 1.500 mm, 2.000 mm

KONTAKT



SERVICES

BROSCHÜREN

DATENBLÄTTER

STEINERT NES E61 CDE