NIR-Sortieraggregat mit Hyper Spectral Imaging-Kameratechnik zur optimalen Sortierung von 2D-Materialien

Bis zu 50% mehr Durchsatz als Standardsysteme

Leichte 2D-Fraktionen wie Plastikfolien und –beutel, sowie Papier und Fasern neigen aufgrund ihres geringen Flächengewichts bei hohen Bandgeschwindigkeiten zum Schweben und können mit konventionellen Systemen nur in niedrigen Durchsätzen sortiert werden. Für eine gute Performance sollten außerdem alle Objekte vereinzelt auf dem Band liegen und Überlappungen von Objekten sind zu vermeiden.

Bei Anwendungen mit 3D-Material ist dies weniger problematisch, da durch die Übergabe der Objekte auf das Beschleunigungsband üblicherweise eine ausreichende Vereinzelung gewährleistet ist. Für leichte 2D-Bestandteile ist diese Vereinzelung wesentlich anspruchsvoller. Denn diese flächigen Objekte neigen zum Fliegen und lassen sich nicht auf die übliche hohe Bandgeschwindigkeit von 3 m/s beschleunigen.

Als Konsequenz wird üblicherweise die Geschwindigkeit des Beschleunigungsbandes deutlich reduziert, was die Tendenz zum Abheben (Fliegen) auf dem Band verringert. Doch die Reduktion der Bandgeschwindigkeit ist kontraproduktiv – gerade im Bereich der leichten 2D-Objekte: Geringes Flächengewicht in Verbindung mit verringerter Bandgeschwindigkeit lassen den möglichen Durchsatz pro Meter Arbeitsbreite des Trenners weiter schrumpfen. Dies macht eine Sortierung dann aufgrund der benötigten großen Arbeitsbreiten in der Summe unwirtschaftlich. 

Die UniSort Film mit Active Object Control löst dieses Problem und sorgt in seiner fünften Evolutionsstufe für hohe Verfügbarkeit und Betriebssicherheit.

Die überarbeitete Active Object Control der UniSort Film steuert das Verhalten des Materials auf dem Transportband und garantiert in Kombination mit intelligenter sensorbasierter Technologie eine hohe Kapazität und Sortiersicherheit bei bis zu 4,5 m/s Bandgeschwindigkeit. Damit erfüllt sie höchste Ansprüche an eine der schwierigsten Sortieranwendungen.

Verschoben die Vorgängermodelle noch Grenzen des damalig möglichen, so steht die Modellgeneration EVO 5.0 für konsequente Weitentwicklung mit Schwerpunkt auf hohe Verfügbarkeit und Betriebssicherheit. Das unterstreicht auch die UniSort Film EVO 5.0 und erhöht langfristig die Performance im täglichen Betrieb.

Die fünf wichtigsten Neuerungen der UniSort Film EVO 5.0 im Überblick:
 

  • Innovative Bandabdeckung
  • Optimierte Belüftungsbleche
  • Neue Wartungsklappen
  • Dynamische Kalibrierung
  • Automatischer Weißabgleich

Vom Schwestermodell UniSort PR EVO 5.0 übernommen wurden eine Vielzahl an Detailverbesserungen in der Instandhaltung, wie die dynamische Kalibrierung und der automatische Weißabgleich. Die Komplettlösung für 2D-Sortierung bietet außerdem eine neue Bandabdeckung die den Maschinenzugang bei minimalen Stillstandzeiten erleichtert. Wartungsklappen und Belüftungsbleche sind bequem von Wartungsgängen aus zu erreichen und zu reinigen. Dadurch wird langfristig ein hoher Reinheitsgrad der Sortierung gewährleistet und das Personalmanagement optimiert.

HSI-Technologie ergänzt um für 2D-Objekte entwickelte Mechanik

Ein gerichteter Luftstrom bereits zu Beginn des Sortierprozesses, bevor das zu sortierende Material das Transportband erreicht, sorgt für eine gleichmäßige, überlappungsfreie Verteilung der Objekte über die komplette Bandbreite. Durch die Synchronisation der Strömung mit der Bandgeschwindigkeit - Das bedeutet sowohl das Band als auch die die Objekte umgebende Luft haben die gleiche Geschwindigkeit - wird eine stabile Position auf dem Band gesichert, sodass die Materialien zuverlässig mit der hochauflösenden Hyper Spectral Imaging (HSI)-Technologie erkannt und sortiert werden können. Ein speziell entwickelter Sperrluftstrom sorgt dafür, dass auch nach Verlassen des Bandes die 2D-Objekte ihre ideale Position behalten und sicher sortiert werden. Durch die besondere Bauart wird ein Luftkreislauf erzeugt, was die Emissionen und Abluft reduziert und für Beständigkeit sorgt.
 

  • Speziell für das Sortieren von leichten 2D Objekten entwickelte Mechanik
  • 50% höhere Durchsätze bei gleicher Arbeitsbreite
  • Optimierte Wartung
  • Erhöhung der Kunststoffquoten
  • Werkstoffliches Recycling von Folien möglich

Vielfältig einsetzbar

Neben diesen komplexeren Anwendungen, kann die UniSort Film natürlich auch für alle NIR-typischen Anwendungen im Bereich der Sortierung von Kunststoffen oder Kunststoff-Gemischen, Sortierung von Ersatzbrennstoffen oder im Kompost/Altholzbereich eingesetzt werden. Generell ist die UniSort Film in den Arbeitsbreiten 1.000 mm, 1.400 mm, 2.000 mm und 2.800 mm verfügbar.
Neben der reinen Erkennung mittels NIR ist auch ein Kombisystem verfügbar, welches zusätzlich im sichtbaren (VIS) Bereich die Farbinformationen für das System liefert. Auf diese Weise können beispielsweise PET-Flaschen auf ihre Farbe hin sortiert werden, oder aber auch Milchflaschen und Papier.

Wie alle unsere UniSort-Lösungen, so kann auch die UniSort PR in ein Leitsystem eingebunden werden und hier online alle momentan erfassten Daten, wie Materialzusammensetzung, Bandbelegung und Materialverteilung, übergeben.

Finden Sie Ihren Ansprechpartner



SERVICES

DATENBLÄTTER

UniSort P 100 R V31 Film - P 280 RR V31 Film