KUNSTSTOFFE

Vorsortierte Kunststoffe

Sortierung von Kunststoffen aus Verpackungen, getrennter Erfassung, gewerblichen Abfällen sowie aus Produktionsresten für das stoffliche Recycling

In Europa werden jährlich knapp 50 Mio. Tonnen an Kunststoffen für die verschiedensten Anwendungen benötigt und in den Produktkreislauf eingebracht. Die Vielfalt reicht von kurzlebigen Verpackungen über Elektronikgeräte und Haushaltsartikel bis hin zu langlebigen Produkten für die Automobil- und Bauindustrie. Am häufigsten zum Einsatz kommen dabei die Polymer-Arten PP, PE (LD und HD), PVC, PET, PUR und PS. Dadurch spielen sie auch die größte Rolle bei der Aufbereitung für die werk- und rohstoffliche Verwertung. Entscheidend für die Vermarktungssicherheit und Erlöse des Materials ist eine materialspezifische Sortiertiefe sowie eine hohe Reinheit der sortierten Produkte.

Vorsortierte Kunststoffe aus thermoplastischen Verpackungen (bestehend aus PE, PP, PS und PET) werden aus getrennter Erfassung oder aus den Sortieranlagen in die weitere Aufbereitung verkauft, um daraus Recyclate, Mahlgüter oder Fasern herzustellen. In diesem Prozess gilt es, Störstoffe wie Metalle, Nichtkunststoffe und stofffremde Objekte abzutrennen und hochwertige Polymer-Konzentrate herzustellen. Für das zuverlässige Abtrennen von Störstoffen aus Kunststoff sowie nicht erwünschten Farben bieten wir Ihnen bei STEINERT unsere Systeme UniSort PR sowie UniSort Black. So können z. B. vorsortierte PET-Flaschen oder gemischte Kunststoffe von allen Fremdstoffen (inkl. schwarzen und durchgefärbten Teilen) befreit und nach Farbklassen sortiert werden, ehe es in die weitere Aufbereitung geht.

Kunststoffe aus getrennter Sammlung oder aus gewerblichen sowie industriellen Abfällen (z. B. Kanister, Tanks, Formteile oder Gehäuse) bestehen häufig aus sauberen Monofraktionen oder aus Gemischen mit zwei bis vier Polymeren und nur wenigen Störstoffen. Um hieraus hochwertige Regranulate herzustellen, wird das Material mehrstufig zerkleinert, sortiert, gewaschen und gemahlen oder extrudiert. Beim Sortieren kommt es hier auf das Trennen von z. B. PE und PP, PS und Nicht-PS oder PVC von Nicht-PVC an. Ziel ist es, so die Reinheit und Ausbeute der Kunststoffe vor der Nachzerkleinerung und dem Extrudieren zu erhöhen.

Mit der dem Nahinfrarot Sortiersystem UniSort Black lassen sich alle hellen (mit NIR sichtbaren) Polymer-Arten erkennen und je nach Zielsetzung in nahezu allen Korngrößen voneinander trennen. Auch dunkle Störstoffe wie Holz, Steine usw. trennt unsere UniSort Black zuverlässig ab. Und durch die erweiterte Infrarottechnik der UniSort BlackEye haben Sie sogar die Möglichkeit, schwarze (durchgefärbte) Polyolefine (PE und PP), PVC und Polystyrole mühelos zu erkennen und voneinander zu trennen. Diese Sortierung gelingt am besten mit vorzerkleinertem und gut aufgeschlossenem Material in der Korngröße von 10 - 40 mm.

Das Abtrennen von magnetischen Störstoffen (z. B. Drähte, Schrauben, Nägel etc.) aus dem Materialstrom vorsortierter Kunststoffe gehört zu den typischen Einsatzbereichen unserer Überbandmagnete STEINERT UME und UMP sowie der Bandrolle STEINERT BR. Bunt- und Schwermetalle im Produktstrom sowie deren Verbunde trennt der Wirbelstromscheider STEINERT EddyC® zuverlässig ab.  

  • alle Kernkomponenten der Sortiertechnik aus einer Hand
  • Speziallösungen für schwarze Polyolefine, Polystyrole und PVC
  • hohe Leistungen, Durchsätze von 1 bis 6 t/h mit Bandsortiermaschinen
  • Abtrennung Fe- und NE-Metalle, Rückgewinnung mit Magnet- und Wirbelstromtechnik

KONTAKT



SERVICES

DOWNLOADS

Videos

Anwendungsgebiete

Vorsortierte Kunststoffe aus Verpackungen
Eisen- und NE-Metalle
Getrennte Sammlung und Industrie

NIR-, Wirbelstrom-, und Magnettechnologie aus einer Hand:

STEINERT BR

Ferromagnetische Materialien ausbringen

Zum Produkt

STEINERT UME

Eisenteile auch aus großen Schichthöhen sicher erfassen

Zum Produkt

STEINERT UMP

Eisen sicher und zuverlässig erfassen auch wenn Elektriziät knapp ist

Zum Produkt

STEINERT EddyC®

Zur Abtrennung von Nichteisenmetallen

Zum Produkt

UniSort PR

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - Erkennung der chemischen Zusammensetzung (z.B. bei Kunststoffen)

Zum Produkt

UniSort Black

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - erkennt schwarze und dunkle Objekte

Zum Produkt

UniSort BlackEye

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - sortiert schwarze und dunkle Materialien nach ihrer Art

Zum Produkt

UniSort Flake

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - Erkennung der chemischen Zusammensetzung (hier bei Schüttgütern  5 - 20 mm)

Zum Produkt

Showcase