UniSort - eine Marke der RTT Steinert GmbH

Innerhalb der Steinert Gruppe, ist die RTT Steinert mit dem Sitz in Zittau für die Entwicklung und Produktion der UniSort Produkte verantwortlich.

NIR-basierte Sensorsortiersysteme wurden am Standort in Zittau schon seit den 90er Jahren unter dem Namen Unisort produziert. Einst als Spin-off aus dem Sondermaschinenbau entstanden, sind die UniSorts heute das Kerngeschäft der RTT Steinert. 

Mit dem Engagement der Steinert GmbH in 2009 wurden die UniSort Produkte in das weltweite Vertriebs- und Servicenetz der Steinert integriert.

Der Name UniSort steht für innovative Produkte. Mit dem Modellwechsel in 2012 zur UniSort PR wurde zunächst unser neuer Standard, ein kamerabasiertes NIR-System etabliert. Dieses von RTT Steinert entwickelte System markiert einen deutlichen Technologiesprung in Bezug auf die optische und auch spektrale Auflösung der erzeugten NIR-Signale.

Mit Hilfe dieser innovativen Technik war es möglich auch schwierige, bis dato mit NIR nicht lösbare Anwendungen anzugehen. In 2014 wurde die Unisort Black vorgestellt. Diese Maschine war in der Lage schwarze Objekte mittels NIR sicher zu detektieren und auch aktiv aus einem Materialstrom zu separieren – und das nur mit Hilfe eines NIR-Signales, also ohne zusätzliche Kamera oder Lasertechnik.

In 2015 folgte die UniSort Film: ein speziell für die Sortierung von leichtem, leicht flugfähigem 2D Material entwickelte Komplettmaschine.

Als Konsequenz auf die UniSort Black folgte 2016 die UniSort BlackEye. Mit dieser Weiterentwicklung war es nun möglich auch schwarze Kunststoffe in ihre Arten zu separieren.

RTT STEINERT heute:
Um dem starken Wachstum der letzten Jahre Rechnung zu tragen und auf zukünftige Aufgaben vorbereitet zu sein, wurden die Kapazitäten in Zittau deutlich erhöht. Ein junges Team und die Verbundenheit zum Sondermaschinenbau helfen uns auch zukünftig außerhalb des Standards zu denken und weiterhin innovative Produkte unter dem Namen UniSort für unsere Kunden zu entwickeln.

KONTAKT