SCHLACKEN & ASCHEN

Wertstoffpotenzial in Verbrennungs- und Gießereirückständen wertschöpfend nutzbar machen.

Rostaschen aus Müllverbrennungsanlagen und auch die Schlacken aus metallurgischen Schmelzprozessen beinhalten nennenswerte Anteile an Eisen und Nichteisenmetallen, die sich heute effizient zurückgewinnen lassen. Wir unterstützen Sie mit unseren Hightech-Lösungen dabei, dieses Potenzial gewinnbringend zu nutzen.

Denn trotz der weitreichenden, getrennten Abfallsammlung und -aufbereitung sind beispielsweise in MVA Rückständen noch etwa 10 % Metalle vorhanden. Diese landen meist gebunden an andere Materialien, in die Müllverbrennung.
Vor allem die wertvollen Nichteisenmetalle finden sich zu 90 % in den Fraktionen <30 mm wieder. Hier lohnt es sich genauer hinzuschauen.

Unsere fortschrittlichen STEINERT-Lösungen zur effizienten Rückgewinnung feinkörniger Metallgehalte in Aschen und Schlacken nutzen für Sie das im Material vorhandene Wertstoffpotenzial und steigern die Wirtschaftlichkeit der Verwertung.

KONTAKT



MVA-Aschen

In der Abscheidung der ferromagnetischen Eisenwerkstoffe liefern STEINERT-Magneten höchste Abscheidegrade bei hervorragender Funktionalität und Robustheit.

Zur Lösung

Gießereirückstände

Schlacken beinhalten oft größere Metallbrocken oder umschlossene Metallpartikel. Hier lohnt sich die Aufarbeitung hinsichtlich der Rückgewinnung des Metallanteils.

Zur Lösung