55 Länder verfolgten Live-Stream des Test Center Openings

Mehrere Hundert Kunden gingen am 22. September online um die Live-Show der Eröffnungsfeier anzuschauen. Das Kunden-Feedback lässt darauf schließen, dass die Show nicht nur informativ sondern auch unterhaltsam war. Sehen Sie sich die Aufzeichnung hier an.

Neues Event-Format wurde von Kunden sehr gut angenommen
Meilensteine der Firmengeschichte werden bei STEINERT immer schon gemeinsam mit den Kunden gefeiert. Mit einer Gesamtinvestition von rund 7 Millionen Euro entstand ein Test- und Entwicklungscenter in Pulheim nahe Köln so groß wie ein Fußballfeld. Zur Eröffnung der Metall-Sortierlinie trotzte Geschäftsführer Peter Funke den Umständen und ließ sich auf ein für STEINERT komplett neues Format ein: „Ich muss zugeben, dass ich mich über das positive Feedback der Kunden überaus freue und bin froh, dass wir uns vor die Kameras getraut haben.“ 

Der Mix macht‘s
Neben Drohnenflügen über die gesamte Anlage und Video-Einspielern, die die eingebaute Technik beschrieben, begleiteten Live-Musik und Zeichen-Künstler die Show. Eine Moderatorin führte die Gastgeber Peter Funke, Dr. Nico Schmalbein (Technischer Leiter) und Karl Hoffmann (Sales Director Metal Recycling) durch die Show. Letztere sorgten für die Interaktion mit den Zuschauern und standen in Q&A-Sessions Rede und Antwort. Für die Interessierten, die noch tiefer in die Sortierlösungen eintauchen wollten, gab es im Anschluss ein Deep Dive Onlineseminar zum Thema: Nichteisenmetall-Separation und Schwermetall-Sortierung.

Test- und Entwicklungsteams arbeiten eng zusammen
Dank jahrzehntelanger Erfahrung weiß man bei STEINERT, wie wichtig Teamarbeit ist und welche Vorteile der interdisziplinäre Austausch bringt. Deshalb ist das Entwicklungsteam gemeinsam mit den Anwendungsspezialisten des Test Centers an den neuen Standort umgezogen. Kunden können nun im Rahmen ihrer Besuche und Materialtests in noch größerem Umfang von den neuesten Entwicklungen profitieren. Jedem der über 30 Mitarbeiter in diesen Abteilungen steht genug Platz für praktische Anwendungstests und eine anspruchsvolle Laborumgebung zur Verfügung, um eine Brücke zwischen Ideen und Umsetzung schlagen zu können. Bisher empfing STEINERT im alten Test Center jährlich mehr als 500 Besucher. Durch den Zuwachs an Größe und damit Kapazität erwartet das Unternehmen noch mehr Besucher. Kunden der Metall-, Abfall-, und Bergbauindustrie haben mehr Möglichkeiten, die breite Palette der angebotenen Produkte und Anwendungen zu erleben: von Magnetscheidern bis hin zu sensorbasierten Sortiersystemen wie Röntgentransmission, Röntgenfluoreszenz und Nahinfrarot.