E-SCHROTT-RECYCLING

Flexible Sortierlösungen für anspruchsvolle Aufgaben im E-Schrott Recycling

Mit STEINERTs Separations- und Sortierlösungen erzeugen Sie sortenreine Produkte über alle Fraktionen

Die Nutzung elektrischer und elektronischer Bauteile nimmt zu: in Industrie und Gewerbe, aber vor allem im privaten Umfeld. Denn die Gerätenutzung steigt weltweit massiv an, insbesondere im Informations- und Kommunikationssektor. Dieser Trend führt zu einem im gleichen Umfang stattfindenden Anstieg der Mengen von Elektro- und Elektronikschrotten, international als „Waste Electric and Electronic Equipment“ (WEEE) bezeichnet.

Die Menge von Elektro- und Elektronikschrott wird weltweit auf 42 Mio. Tonnen geschätzt. Neben Eisen und Nichteisenmetallen wie Kupfer, Aluminium sowie Kunststoffen, sind vor allem Edelmetalle wie Gold und Silber in nennenswerten Anteilen in WEEE enthalten. Die Bedeutung der sogenannten strategischen Metalle wie zum Beispiel Lithium, Gallium, Zinn, Tantal, Indium und den Metallen der sogenannten Seltenen Erden ist steigend. Diese Metalle werden auch als kritische Metalle bezeichnet, über die eine Volkswirtschaft zur Versorgung von Industrie, Gewerbe und Bevölkerung verfügen muss, deren Beschaffung aber nicht abgesichert ist. Umso bedeutender ist daher neben der Rückführung von Altgeräten in den Wertstoffkreislauf vor allem der Einsatz effizienter Recyclingtechnologien, an deren Anfang stets die mechanische Aufbereitung inklusive optimal anwendbarer Separations- und Sortiertechniken stehen.

Charakteristisch für Elektro- und Elektronikgeräte ist die extrem hohe Bandbreite an Gerätetypen, aber auch die sehr unterschiedlichen Lebensdauern und Produktzyklen. Diese Eigenschaften spiegeln sich im anfallenden WEEE wider.

Die optimale Nutzung des hohen Wertstoffpotenzials aus Elektronikschrotten verlangt somit eine besonders effiziente Separier- und Sortiertechnik. Die kurzen Produktzyklen und die hohe Produktvielfalt stellen hohe Anforderungen an die Flexibilität und Multifunktionalität der anzuwenden Technologie.

STEINERT bietet mit seinem vielfältigen Portfolio an Separations- und Sortiertechnologien die optimale Voraussetzung für eine möglichst vollständige Verwertung der wertvollen Sekundärrohstoffe aus WEEE.

Angefangen bei der effizienten Abscheidung ferromagnetischer Metalle, mit starken STEINERT BR und MT (Neodym Bandrollen oder Magnettrommeln), über die effiziente Nichteisenmetallabscheidung – zum Beispiel mit unserem auf kleinste Partikel und Kupferlitzen optimierten Wirbelstromscheider STEINERT EddyC® FINES – bis hin zu den faszinierenden Möglichkeiten der Sortierung durch Multisensortechnologie. STEINERT liefert, was für die Sortierung in bestmöglich vermarktbare Produkte notwendig ist.

Insbesondere die im Sortiersystem STEINERT KSS optionierten Möglichkeiten der Multisensorik lassen sich optimal auf geänderte Aufgabenstellungen und damit auch auf die Herausforderungen der Zukunft adaptieren.
Durch Kombination von Metallsensor, Farbkamera, 3D-Formerkennung und Röntgen- oder Nahinfrarotsensorik lassen sich die für ein optimales Ergebnis notwendigen Signale logisch verbinden und jederzeit anpassen.

Somit liefert STEINERT nicht nur die Sortiertechnik, um gegenwärtig Produkte mit hohem Marktpotenzial und den benötigten Reinheiten zu erzeugen. Die frei programmierbare Multisensorik der STEINERT KSS ist schon heute für die Zukunft gerüstet und sorgt für reinstes Alu, Kupfer, Messing usw. Für den Kundenoperator hinter einem Touchpanel mit besonders übersichtlicher Menüführung verborgen, bieten mehrere Programmierebenen eine Vielzahl von Möglichkeiten für künftige Aufgabenstellungen.

Auch für die weitere Aufarbeitung der abgetrennten Kunststofffraktionen liefert STEINERT die Lösung:

Sowohl für die energetische als auch die stoffliche Verwertung liefert die in der STEINERT KSS integrierbare oder als Stand alone-Gerät verfügbare STEINERT XSS die Sensorik zur notwendigen Abtrennung gebundener Halogenverbindungen.

Für eine weitergehende Sortierung der WEEE-Kunststoffe hält unsere STEINERT UniSort- Produktreihe mit ihrer hochauflösenden Kameratechnik die richtige Technologie bereit.

Neben der Abtrennung der sichtbaren Kunststoffe wie ABS, PS, PP und PC besitzt die UniSort Black-Technologie die Möglichkeit, auch die mit herkömmlicher NIR-Technologie nicht sichtbaren schwarzen Kunststoffe in eine vermarktbare Mischfraktion zu überführen. Mit der einzigartigen UniSort BlackEye-Technologie lässt sich sogar diese schwarze Mischfraktion in sortenreine Kunststofffraktionen trennen.

  • alle Technologien der Magnet- und Sensorsortiertechnik im WEEE-Recycling aus einer Hand
  • Multisensorik der STEINERT KSS liefert Sicherheit für gegenwärtige und zukünftige Aufgabenstellungen
  • Abtrennung von Flammschutzträgern mit STEINERT XSS (Röntgentransmission)
  • UniSort Black und UniSort BlackEye-Technologie für erhöhte Wertschöpfung im WEEE - Recycling

KONTAKT



SERVICES

DOWNLOADS

Videos

Anwendungsgebiete

Elektrogeräte Schrott
Kühlschrank Recycling

Die perfekte Lösung für Ihre Anforderung

STEINERT BR

Ferromagnetische Materialien ausbringen

Zum Produkt

STEINERT MTP

Zur Abtrennung von Eisen aus mittelgroben bis feinen Schüttgütern

Zum Produkt

STEINERT UME

Eisenteile auch aus großen Schichthöhen sicher erfassen

Zum Produkt

STEINERT EddyC®

Zur Abtrennung von Nichteisenmetallen

Zum Produkt

STEINERT EddyC® FINES

Zur Abtrennung von besonders feinen Nichteisenmetallen (0,5 – 10 mm)

Zum Produkt

STEINERT ISS®

Zur Abtrennung leitfähiger Objekte zur Erzeugung werthaltiger Metallkonzentrate

Zum Produkt

STEINERT XSS® T

Zur Sortierung in Dichteklassen

Zum Produkt

STEINERT KSS FL

Farbunterschiede hochpräzise erkennen

Zum Produkt

UniSort PR

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - Erkennung der chemischen Zusammensetzung (z.B. bei Kunststoffen)

Zum Produkt

UniSort Black

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - erkennt schwarze und dunkle Objekte

Zum Produkt

UniSort BlackEye

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - sortiert schwarze und dunkle Materialien nach ihrer Art

Zum Produkt

UniSort Flake

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - Erkennung der chemischen Zusammensetzung (hier bei Schüttgütern  5 - 20 mm)

Zum Produkt

STEINERT KSS FLI

Zur Sortierung mittels Farb-, 3D und Metallerkennung

Zum Produkt

STEINERT KSS FLIXT

Zur Sortierung mittels Farb-, 3D, Metall- und Dichteerkennung

Zum Produkt

Showcase