STEINERT CHUTEC recycelt schwere-NE-Metalle mithilfe von Röntgenfluoreszenz effizient.

Schwermetallkonzentrate aus der Müllverbrennung oder Shredder-Schrott sortenrein zurückgewinnen mit XRF

In der Metallanalyse stellt die Röntgenfluoreszenz-Analyse (RFA) seit geraumer Zeit eine Standardmethode zur Bestimmung der elementaren Zusammensetzung dar. Mit der STEINERT CHUTEC steht die Röntgenfluoreszenz (XRF) als Technologie in ihrer Weiterentwicklung auch für die Sortierung von Metallen zur Verfügung. Das Rutschensystem kombiniert in bewährter Weise die Signale der XRF mit 3D-Informationen, um eine präzise Klassifizierung und Separierung der Schrottstücke zu gewährleisten. Mit der Sortierung können Konzentrate verschiedener Metallsorten erzeugt werden, die sich qualitativ für den direkten Einsatz in weiterverarbeitenden Schmelzbetrieben eignen. Diese Veredelungsstufe stellt somit einen wichtigen Beitrag zur Rückführung der Metalle in den Rohstoffkreislauf dar. 

Als praktische Anwendungen sind exemplarisch die Sortierung von schweren Nichteisenmetallen (ZEBRA) aus Müllverbrennungsaschen (MV-Aschen) oder Automobil-Shredder Resten (ASR) zu nennen. Sinnvolles Sortierziel ist die Auftrennung der NE-Schwermetalle in Metallsorten wie Kupfer, Zink, Messing oder Edelstahl. 

Mit der Rutschenmaschine werden hauptsächlich Materialien mit kleineren Korngrößen und Fraktionen mit einem signifikanten Anteil an Rollteilen adressiert. Zur optimalen Materialvorbereitung stehen optional ein Zick-Zack-Sichter sowie die Kombination mit einem Zyklon zur Verfügung, in denen eine Konditionierung durch Abtrennung von Feinstkorn und Staub direkt in der Materialzuführung umgesetzt wird. 

Zur Steigerung des Sortierergebnisses ist eine enge Klassierung zur Erzeugung schmaler Kornbänder notwendig. Darüber hinaus wirkt sich eine hohe Homogenität der Kornform sehr positiv auf die Sortierperformance aus. 

Die STEINERT CHUTEC ist erhältlich mit 1.000 mm oder 1.400 mm Arbeitsbreite.

  • Rutschensortierer mit 3D-Erkennung und XRF-Sensorik
  • Optionale Vorbehandlung für staubiges Material mittels Windsichtung inklusive
  • Arbeitsbreiten: 1.000 mm und 1.400 mm
  • Korngröße: runter bis in den Feinkornbereich auf 5 mm 

KONTAKT



SERVICES

DATENBLÄTTER

STEINERT CHUTEC