Farbsortiersysteme von STEINERT machen Wertstoffe sichtbar

Farbliche Oberflächenunterschiede nutzen mit den Farbsortiersystemen von STEINERT

Die Farbsortierung stellt eines der ältesten Verfahren dar, sensorgestützt Materialien zu klassifizieren und Wertstoffe zu separieren. Die Detektion der Farbe kommt der „sensorischen Erfassung“ unseres menschlichen Sehens am nächsten. So kann der Mensch allein aufgrund der Farbinformation durchaus Kupfer von Messing oder blaue von grünen PET-Flakes unterscheiden. 

Das menschliche Auge ist in der Lage Farbinformationen im sichtbaren Lichtspektrum (VIS) von ca. 400 bis 780 nm wahrzunehmen. Das VIS-Spektrum liegt somit genau zwischen dem ultravioletten (UV) und dem infraroten (IR) Lichtbereich, welche beide nicht mehr vom menschlichen Auge erfasst werden können. 

Unsere Detektionssysteme für den VIS-Bereich erfassen Farbnuancen mit hoher Präzision im RGB-Farbraum mit ca. 16,8 Millionen Farben. Zur Beleuchtung des Detektionsbereichs werden LED-Strahler verwendet, die aufgrund ihrer hohen Lebensdauer, schnellen Reaktionszeiten, hohen Lichtintensitäten und der hohen Energieeffizienz viele Vorteile in dem gewünschten Wellenlängenbereich, bzw. Farbspektrum, aufweisen. 

Bei der Farbsortierung werden Farbinformationen der Oberflächen des Sortierguts ermittelt und zur Unterscheidung in Klassen herangezogen. Hierbei handelt es sich, wie bei den meisten sensorisch erfassten Informationen, um Sekundärmerkmale, mit denen nutzbare Unterschiede charakterisiert werden können. 

So kann die Farbinformation in unserem UniSort Finealyse eigenständig oder in Kombination mit NIR- oder Metalldetektion zur Sortierung von Buntmetallen oder Kunststoff-Flakes ab einer Korngröße von 3 mm genutzt werden. 

In unserem Kombinationssortiersystem STEINERT KSS kann die Farbe zusammen mit einer 3D-Erkennung zusätzlich mit allen anderen verfügbaren Detektionssystemen ergänzt werden, um beispielsweise die Erzeugung hochwertiger Kabel-, Platinen- oder Edelstahlkonzentrate zu unterstützen. 

  • STEINERT KSS | CLI: Buntmetall- und Platinen-Sortierung aus (Zorba oder Zebra)
  • UniSort Finealyse: Kupfer- und Schwermetallsortierung & Kunststoff-Flakes nach Farbe sortieren
  • Sortierung nach optischen Merkmalen
  • Buntmetalle kostengünstig separieren 
  • Farbinformationen effektiv nutzen

Find your contact partner



SERVICES

DIE PERFEKTE LÖSUNG FÜR IHRE ANFORDERUNG

UniSort Finealyse

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - Erkennung der chemischen Zusammensetzung (hier bei Schüttgütern  5 - 20 mm)

Zum Produkt

STEINERT KSS | CL

Farbunterschiede hochpräzise erkennen

Zum Produkt