Der Wirbelstromscheider STEINERT EddyC®: Der neue Standard

Wartungsarbeiten am NE-Scheider vereinfachen mit neuem Bandwechsel-Konzept

In der Abtrennung von Nichteisenmetallen verbindet das neue STEINERT EddyC®-Design Bewährtes mit Innovation. So setzt STEINERT auch weiterhin auf das etablierte exzentrisch gelagerte Magnetpolsystem mit leistungsfähigen Neodym-Eisen-Bor-Magneten und eine robuste Konstruktion aller Maschinenelemente seiner Wirbelstromscheider.

Die Kernmerkmale der neuen STEINERT EddyC®-Modellreihe sind eine freitragende Rahmenkonstruktion, die einen schnelleren Bandwechsel ermöglicht, die stufenlose Einstellbarkeit des Angriffswinkels des Polsystems, eine optimierte Zugänglichkeit zu und Einsicht in den Separationsbereich sowie ein grundsätzlich überarbeitetes äußeres Design.

Das Förderband lässt sich aufgrund des freitragenden Designs in C-Form innerhalb von nur 10 Minuten wechseln. Weitere Vorteile: Es wird kein zusätzliches Hebezeug mehr benötigt und die Maschinenseite für den Bandwechsel ist frei wählbar.

Innerhalb der Standardbaureihe STEINERT EddyC® sind je nach Einsatzzweck verschiedene Ausführungen unserer NE-Scheider verfügbar. Für den mittleren Korngrößenbereich ab 5 mm bieten wir Ihnen z. B. den Allrounder Typ 5009. Für den Grobkornbereich oberhalb von 40 mm empfiehlt sich zur optimalen Trennung hingegen das Grobpolsystem 5005. Hier ist das Design des Magnetsystems ausschlaggebend für die überzeugende Trennschärfe sowie den konstant hohen Trennerfolg. Durch die Wahl des richtigen Magnetsystems lässt sich  eine zuverlässige Sortierung der Nichteisenmetalle auch bei hohen Durchsätzen erreichen. Wir beraten Sie dazu gerne!

  • exzentrische NE-Scheider nach dem STEINERT Prinzip
  • bewährte Technologie der Nichteisenmetallabscheider in neuem Design
  • angepasste Magnetpolsysteme für diverse Anwendungen verfügbar
  • Arbeitsbreiten: 500 – 2.500 mm

KONTAKT



SERVICES

BROSCHÜREN