HAUSHALTSABFÄLLE

Sortierung von Wertstoffen aus Haushaltsabfällen

Automatische Sortierung von Wertstoffen aus Haushaltsabfällen

Die Anforderungen an die Sortierung von Abfällen, insbesondere Haushaltsabfällen, sind deutlich gestiegen. Ressourcenschutz und -schonung sowie die Rückgewinnung von werthaltigen Materialien und Rohstoffen aus Abfällen bestimmen die aktuelle Diskussion. Für Unternehmen zählen außerdem verstärkt wirtschaftliche Betrachtungen und das Sichern ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Der Trend geht deshalb weiter in Richtung immer höherer stofflicher Verwertungsquoten, die durch eine automatische Sortierung umzusetzen sind.

Viele Unternehmen stehen vor der Frage, ob und wie die Anforderungen an die Rückgewinnung von werthaltigen Rohstoffen und an das Recycling technisch realisierbar sind – und ob dies wirtschaftlich darstellbar ist. Bei STEINERT bieten wir Ihnen Lösungen für genau diese Herausforderungen.

Aus den Haushaltsabfällen werden neben Eisenmetallen und Nichteisenmetallen insbesondere Kunststoffe sortiert, um diese über ein höherwertiges Recycling in den Stoffstrom der Kunststoffe zurückzubringen und so den Kreislauf zu schließen. Vorrangig betrifft das die klassischen Kunststoffe wie PE, PP, PET oder PS als formstabile Materialien – teils aber auch in Folienform.

In modernen Sortieranlagen werden Haushaltsabfälle nach vorheriger Aufbereitung (Vorzerkleinerung oder Sacköffnung, Siebung, Sichtung, Ballistiktrennung) mittels Magnet- und Wirbelstromtechnologie sowie sensorgestützter Technologie aus dem Hause STEINERT (UniSort PR, UniSort Black, UniSort Film) verarbeitet und so die werthaltigen Materialien zurückgewonnen.

STEINERT bietet Ihnen leistungsstarke und anwendungsbezogene Magnettechnik, beispielsweise in Form von Überbandmagnetscheidern und Nichteisenmetallscheidern.

Dort, wo unsere Magnettechnik aufhört, setzt die STEINERT Sensortechnik an:

Unsere Induktionssortiersysteme erkennen Edelstähle und Restmetalle und sortieren diese im Anschluss an die magnetische Trennung gezielt aus. Organische Materialien wie Holz, Papier/Pappe/Kartonage und Kunststoffe aller Art sortieren die Systeme der STEINERT UniSort-Baureihe. Die NIR-basierte Technik HSI (Hyper Spectral Imaging) ersetzt an vielen Stellen die aufwendige manuelle Klaubung und sortiert die Objekte nach ihrer Materialart.

Darüber hinaus können Sie unsere UniSort-Baureihe mit mehreren unterschiedlichen Sensoren individuell erweitern. Auch komplexe Sortieraufgaben mit Farberkennung und  Metalldetektion sind so in einem Arbeitsgang realisierbar.

Eine besondere Herausforderung in modernen Anlagen ist das Sortieren von flächigen, flugfähigen Objekten wie z. B. Folien und Papier, da sich diese auf dem Sortierband bewegen und nach der Erkennung nicht gezielt aussortiert werden können. Dieser Herausforderung stellen wir uns bei STEINERT mit der UniSort Film. Anhand einer Luftströmung in Förderrichtung des Sortierbandes (AOC = Active Object Control) wird das flächige, flugfähige Material auf dem Beschleunigungsband beruhigt und beim Sortieren in einer stabilen Spur gehalten. Gleichzeitig erlaubt die UniSort Film hohe Sortierbandgeschwindigkeiten von bis zu 4,5 m/s und erreicht dadurch bemerkenswerte Durchsätze.

Schwarze und dunkel gefärbte Objekte werden von normalen NIR-Systemen in der Regel nicht erkannt. Die Folge: Sie laufen unerkannt durch den Sortierprozess, werden nicht in den Recyclingkreislauf zurückgeführt und tragen dadurch auch nicht zur Erreichung der Sortierquoten bei. Eine Lösung hierfür bietet unsere UniSort Black: Diese sortiert schwarze und dunkel gefärbte Wertstoffe aus dem Stoffstrom der Abfälle, liefert damit einen nennenswerten Beitrag zum Ressourcenschutz und zur Ressourcenschonung und bietet dem Aufbereiter einen zusätzlichen wirtschaftlichen Vorteil.

  • Alle Kernkomponenten der magnet- und sensorbasierten Sortiertechnik aus einer Hand
  • Sortierbreiten von 0,5 m bis 2,8 m lieferbar
  • Fe- und NE-Metalle, Rückgewinnung mit Magnet- und Wirbelstromtechnik
  • UniSort PR Technologie; Wertstoffsortierung mit HSI-Sensortechnologie
  • UniSort Film Technologie für die Sortierung von Leichtgut und Folien
  • Spezialaufgaben für Erfassung dunkler Kunststoffe und Materialien

KONTAKT



SERVICES

Videos

Anwendungsgebiete

Fe- und NE-Metalle
Folien und Papier
Polymerfraktionen
dunkle Kunststoffe und Qualitätsüberwachung

NIR-, Wirbelstrom-, und Magnettechnologie aus einer Hand:

STEINERT BR

Ferromagnetische Materialien ausbringen

Zum Produkt

STEINERT UME

Eisenteile auch aus großen Schichthöhen sicher erfassen

Zum Produkt

STEINERT UMP

Eisen sicher und zuverlässig erfassen auch wenn Elektriziät knapp ist

Zum Produkt

STEINERT EddyC®

Zur Abtrennung von Nichteisenmetallen

Zum Produkt

UniSort PR

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - Erkennung der chemischen Zusammensetzung (z.B. bei Kunststoffen)

Zum Produkt

UniSort Black

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - erkennt schwarze und dunkle Objekte

Zum Produkt

UniSort Film

Zur Sortierung mittels NIR-Technik - für das Sortieren von leichten 2D Objekten (Folien)

Zum Produkt

UniSort Analyser

Zur Überwachung der Qualität und Materialzusammensetzung

Zum Produkt

STEINERT XSS® T

Zur Sortierung in Dichteklassen

Zum Produkt

Showcase